Maßgeschneiderte Verpackung für sehr empfindliche Teile

Wer immer wieder sehr empfindliche Teile von A nach B bringen muss, braucht eine Verpackung, die die Ware einfach und sicher schützt. Besonders gut ist es, wenn diese Verpackung auch noch wiederverwertbar ist. Wiederstein Verpackungen hat für einen Kunden eine spezielle Lösung aus einer Wabenplatte mit PP-Schaumbeschichtung entwickelt. Sie schützt die kratzempfindliche Ware perfekt und lässt sich im Unternehmen immer wieder benutzen. Die Experten von Wiederstein haben die Abläufe im Unternehmen genau analysiert und die neue Verpackung genau an den Bedarf angepasst.

Man könnte meinen, dass eine Verpackung für oberflächenempfindliche Metallteile nichts Besonderes ist. Doch sie hat beim Kunden von Wiederstein gleich mehrere Anforderungen zu erfüllen. Die Teile sind vor dem Transport nämlich noch gar nicht ganz fertig. Sie müssen aus der mechanischen Fertigung zum nächsten Arbeitsschritt gelangen. Dort erst bekommen sie ihre schützende Beschichtung. Deshalb muss die Verpackung einerseits die Oberfläche vor Kratzern schützen, andererseits Stöße abfedern und zusätzlich sauber halten. Denn vor der Beschichtung dürfen die empfindlichen Teile weder staubig noch anderweitig verschmutzt sein. Sonst haftet später die Hight-Tech-Beschichtung nicht.

Stabile Verpackungslösung gefragt

Die ursprünglich angedachte Lösung aus einer PE-beschichteten Wellpappe kam für Fred Wiederstein nicht in Betracht. „So eine Wellpappe hält nicht genug aus und staubt“, erklärt er. „Wir finden, dass solche Verpackungen möglichst oft wiederverwendet werden sollten. Sonst gibt es zu viel Müll.“ Jetzt kommt für den Transport ein Gefachesatz aus PP-Wabenplatte zum Einsatz. Diese ist zusätzlich auf beiden Seiten mit PP-Schaum beschichtet. Das dämpft Stöße wirksam ab. Außerdem ist diese Lösung sehr strapazierfähig.

 

Umweltfreundliche Verpackung

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Polypropylen ganz ohne Lösungsmittel auskommt, weil an dieser Verpackung nichts geklebt ist. Schließlich besteht der fest verbundene Schaum aus demselben Material und ist durch Hitze fest mit der Wabenplatte verschweißt. So dünstet diese Verpackung keinerlei Schadstoffe aus und kann problemlos an ihrem Lebensende recycelt werden. Sie ist schließlich aus PP-Wabe und PP-Schaum ohne jegliche Fremdstoffe.

Doch vor dem Recycling hat diese Verpackung ein besonders langes Leben. Das Material ist nämlich anders als Wellpappe sehr reißfest. Dazu kommt, dass die so genannten Blindstege an ihrem Rand zusätzliche Stabilität ermöglichen. Auch wenn hier das „nackte“ Material teurer ist: am Ende spart die Verpackung durch ihre Langlebigkeit bares Geld. Dazu kommt: ist sie nicht im Einsatz, lässt sie sich sehr platzsparend zusammenfalten.

Zurück